DGUV: unumgänglich in Sachen Arbeitssicherheit

Die Abkürzung DGUV mit dem Zusatz 3 steht für einen Teilbereich der in Deutschland geltenden Unfallversicherungsvorschriften. Die Richtlinien der berufsgenossenschaftlichen Verordnungen, die vor 2014 als BGV A3 bezeichnet wurden, regeln die Sicherheit sowie die Überprüfungsintervalle von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln.

DGUV V3 dient dem Unfallschutz wie auch der Arbeitssicherheit. Jedes in Deutschland ansässige oder operierende Unternehmen ist daher aus versicherungsrechtlichen Gründen verpflichtet, alle elektrischen Geräte und Anlagen in regelmäßigen Abständen überprüfen zu lassen. Sie dürfen für Menschen keine unmittelbare wie auch indirekte Gefahr darstellen. Als Betreiber sind Arbeitgeber für die risikolose Benutzung verantwortlich, darüber hinaus sind sie für die fristgerechten Überprüfungsintervalle zuständig. Die DGUV legt die genauen Anforderungen und Kriterien für den korrekten Ablauf von Inspektionen fest. Bei einer Missachtung der Richtlinien handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit, die entsprechend der DGUV empfindliche Bußgeldzahlungen mit sich bringt. Kommt es in Folge zu Unfällen, so haften Betreiber für mögliche Sach- und Gesundheitsschäden.

DGUV: Auf Nummer sicher gehen

Elektro Hübsch hat sich auf die Überprüfung von elektrischen Anlagen sowie auf unter Spannung stehenden Betriebsmitteln spezialisiert. Wir übernehmen sämtliche Aufgaben, die im Rahmen von DGUV V3 anfallen. Fest installierte oder nicht ortsgebundene Maschinen und Geräte überprüfen wir in regelmäßigen Abständen. Wir stellen sicher, dass Anlagen störungsfrei funktionieren und gefahrlos zum Einsatz kommen. Die oft komplexen Instandsetzungs- und Wartungsarbeiten setzen wir gemäß DGUV V3 zielgerichtet um.